pic.jpg

 

PFLEGE EINES WEIDENZAUNS

Ein Weidenzaun bedarf eigentlich keiner Pflege.Man kann ihn aber 1- 2 mal im Jahr ölen, so dass er den Widrigkeiten des Wetters besser stand hält. Durch das Ölen wird die Farbe wieder aufgefrischt, und die Langlebigkeit wird etwas erhöht. Der Zaun und das Wetter sollte zum Ölen trocken sein auch 3 Tage danach. Außerdem sollte die Temperatur 15°C nicht unterschreiten. 20°C oder mehr bewirkt ein leichteres Einziehen und schnelleres Aushärten

Am besten Leinöl Firnis (gekocht) als Basis mit ca 30 - 40 % Terpentinöl aufmischen. Das gemischte Öl sollte wässrig vom Pinsel laufen, am besten einen möglichst großen Ölpinsel besorgen damit geht´s am schnellsten ! Nur einmalig ölen Nicht zuviel auftragen da sonst eine Tropfenbildung entsteht und die Oberfläche verklebt. Danach den Pinsel im Terpentin gut auswaschen ( nach dem Auswaschen kann das verwendete Terpentin wieder als Verdünnung verwendet werden).

 

ACHTUNG SELBSTENTZÜNDUNG!

 

Es besteht die Gefahr einer Selbstentzündung in Verbindung mit Textilem Gewebe und Papier.Deshalb zur Gefahrenabwendung die mit Leinöl benetzten Maerialien wie Tücher und Papiere unbedingt mit Wasser auswaschen oder in Wasser legen. Pinsel werden mit einer Seifenlösung gerreinigt

Diese Hinweise sind unverbindlich und zugleich eine Verpflichtung für den Verwender sich vor dem Gebrauch umfassend zu informieren und sachkundig zu machen. Nachfolgende Texte sind keine Eigenschaftszusagen sondern Texte aus allgemein verfügbaren Informationen.

 

 

 

pic.jpg

 

 

.